Leas Geschichten

eBook vs. Print-Version

Gemäss einer nicht repräsentativen Umfrage auf Twitter, wird die Print-Version eines Buches dem eBook vorgezogen.

Twitter Umfrageergebnis

Mich hat das Ergebnis überrascht, insbesondere weil ich Twitterer als digital-affin einstufe. Ich selber weiss schon gar nicht mehr, wann ich das letzte Mal ein physisches Buch gelesen habe. Wahrscheinlich komme ich mit dem Blättern schon gar nicht mehr klar. 😉

Auch ohne diese Umfrage hätte ich eine Print-Version meines Buches ins Auge gefasst. Und das Resultat hat mich in meinem Vorhaben bestärkt.

Wenn alles gut geht, sind die ersten Exemplare schon in 14 Tagen gedruckt. Ich freue mich riesig darauf! Dann kann ich auch das Blättern wieder lernen… Ich hoffe, dass man das – analog dem Fahrradfahren – nie verlernt. 🙂

Wo die  Print-Version meines Buches „Das Leben. Mit dem hast du nicht gerechnet.“ bezogen werden kann, erfährst du in Kürze.

 

 

 

Ein Kommentar zu “eBook vs. Print-Version

  1. erdbaerles

    Ich kaufe in der Regel immer Printversionen, soweit vorhanden, nur wenn es keine Printversion gibt, kauf ich mir das eBook. So, Kaffee ist fertig, wünsche ein schönes Wochenende. 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: